'Harrandi' oder auch Harr, Andi : Über mich und meine Arbeit - Film-Workshops für Kinder und Jugendliche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ursprünglich bin ich gelernter Einzelhandels-Kaufmann. Ich habe fast 25 Jahre in verschiedenen Foto- und Videofachgeschäften gearbeitet und 'Technik verkauft'. 1996 besuchte ich die Fotofachschule in Kiel und erweiterte dort mein Know-How. Geschichten schreiben, Kreativität, mit Kindern arbeiten ... all das war in meinem bisherigen Beruf nicht möglich. Während einem zweijährigen, berufsbegleitenden Studium zum Kinder- und Jugendbuch-Autor wuchs in mir der Wunsch, dem Handel 'adieu' zu sagen und mein Hobby zum Beruf zu machen. Um den Workshop-Kindern eine möglichst gute Betreuung zu geben habe ich im Frühjahr 2016 bei der Ausbildung zum JuLeiCa-Jugendleiter mitgemacht.

Seit März 2014 arbeite ich auf freiberuflicher Basis. Ich bin als 1-Mann-Team unterwegs und erledige mit viel Spaß sämtliche Aufgaben, die bei einer Filmproduktion anfallen. Dazu gehört nicht nur Geschichten zu schreiben oder das Filmen - auch Regie, Filmschnitt und die Produktion gemafreier Musikstücke übernehme ich persönlich bzw. in Zusammenarbeit mit den Workshop-Teilnehmern. Mit der professionellen Schnittsoftware 'Adobe Premiere CS6' kann ich die Kinder mit außergewöhnlichen Effekten überraschen. Doch die 'Technik' ist für mich nur Mittel zum Zweck. Das Wichtige ist immer die Idee. Seit 2014 gehöre ich zum Trickfilm-Netzwerk Baden-Württemberg, eine tolle und spannende Initiative vom Kindermedienland und vom Kinomobil.
Und früher? Durch meine Eltern hatte ich schon als Kind die Möglichkeit, mit der Super8-Kamera zu filmen. Im Alter von 13 Jahren habe ich mit meinen Klassenkameraden die ersten Kurz-Krimis gedreht. Natürlich hat sich im Laufe der letzten 35 Jahre sehr viel verändert. Die Filmtechnik wurde sozusagen neu erfunden. Super8 und Videobänder sind out, heute filmt man mit Digitalkameras und Handys. Schlechte Szenen können sofort überprüft und wiederholt werden.  Der Fantasie sind jedoch genauso wenige Grenzen gesetzt wie früher. Ich möchte meine Begeisterung und den Spaß an die Generation der 'Neuen Medien' weitergeben und ihnen zeigen, welch tolle Möglichkeiten sie im Vergleich zu 'damals' mit ihren Mobilgeräten haben.
In diesem Begrüßungsfilm stelle ich mich euch persönlich vor. Und hier findet ihr Visitenkarte und Flyer.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü