Kauftipps Zubehör - Film-Events und Kindergeburtstage in Stuttgart und Umgebung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kauftipps Zubehör

Shop
An dieser Stelle bekommt ihr Kauf-Tipps für eure Video-Ausrüstung. Stative, Lampen, möglicherweise ein Hintergrund-Gestell für eure Tagesschau-Aufnahmen: All das kann im Laufe der Zeit deine Ausrüstung vervollständigen. Bei der Auswahl habe ich wie bei den Technik-Tipps auf ein günstiges Preis-Leisungs-Verhältnis und eine gute Kundenbewertung geachtet. Außerdem handelt es sich bei vielen Produkten um Kauftipps für den kleinen Geldbeutel, die man sich auch mal gut vom Taschengeld kaufen kann. Die komplette Beschreibung findet ihr, wenn ihr auf das Amazon-Shop-Zeichen auf der rechten Seite klickt. Keine Angst: mit diesem Klick wird noch nicht gekauft, auch wenn dies in dem gelben Feld an der Unterkante steht.

Stative und Halterungen

Obwohl inzwischen jede Kamera in irgendeiner Form einen so genannten Bildstabilisator besitzt: Ein richtiges Stativ kann dieser nicht ersetzen. Vor allem bei deinen Aufnahmen im Telebereich oder bei Schwenkbewegungen ist ein Stativ sehr wichtig. Denn alleine das Handzittern stört im Film am meisten. Am standfestesten ist natürlich ein Dreibein-Stativ. Aber auch ein Einbeinstativ kann schon sehr nützlich sein und ist zudem einfach zu transportieren. Grundsätzlich gilt: je schwerer die Kamera ist, desto stabilder sollte das Dreibein-Stativ sein. Grundsätzlich gibt es aber Stative für weniger als 20€! Ein Tisch- oder Klemmstativ kann für ein Lehrvideo im heimischen Wohnzimmer ausreichen, schränkt dich aber aufgrund der nicht vorhandenen Höheneinstellung stark ein. Ein Klemmstativ kannst du z.B. auch bei Action-Aufnahmen (Skateboard, Fahrradlenker) einsetzen.

Lampen und Hintergrundsysteme

Falls ihr viel im Raum filmt, z.B. für euren eigenen YouTube-Kanal, solltet ihr euch Videoleuchten zulegen. Denn eine schlechte Ausleuchtung gehört neben einer miserablen Tonaufnahme und einem verwackelten Bild zu den drei störendsten Faktoren, nicht nur bei einem Erklärvideo. Hier kann ich euch folgenden Tipp geben: Eine Leuchte ist besser als keine. Und zwei Leuchten sind besser als eine. Denn dann hast du die Möglichkeit, lästige Schatten verschwinden zu lassen. Mit einer Softbox wird das Licht weicher und blendet den Sprecher nicht so arg. Ein Hintergrundgestell benötigst du, wenn du Greenscreen-Aufnahmen drehen möchtest, z.B. für deine Tagesschau. Auch hier ist eine gute Beleuchtung wichtig, denn der Stoff sollte gleichmäßig ausgeleuchtet sein, um eine spätere Bearbeitung mit der Schnittsoftware zu erleichtern. Bezüglich des grünen Hintergrunds habe ich im Internet weniger gute Erfahrungen gemacht. Brauchbarer Greenscreen-Stoff ist zu teuer, billige Stoffe sind meist stark lichtdurchlässig (dann habt ihr Probleme bei der Nachbearbeitung). Abrollbarer Karton, wie ihn die Fotostudios verwenden, ist schwer und ebenfalls teuer. Ich habe meine Hintergründe immer im örtlichen Stoffladen gekauft. Am besten kam ich mit einem apfelgrüner Fleece-Stoff zurecht. Einfach die Breite und die gewünschte Länge abmessen und ein Stück an der Breitseite umnähen (lassen), so dass ihr die Halterung vom Hintergrundgestell durchschieben könnt. Wählt die Länge nicht zu knapp, falls ihr mal Ganzkörper-Aufnahmen macht.


Andreas Harr film/text/ton, Rohräckerstr. 12, 71157 Hildrizhausen, 07034- 6436666, www.harrandi.de, info@harrandi.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü